Ringer Web

Ringer Web

Drucken
Geschrieben von Oliver Stach
Zeige Berichte: 1-1 zurückweiteralle anzeigen 0 Berichte
Starker Auftritt f?r Sanders im DRB-Trikot in Kuba
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 20.02.2018
   

Der f?r den ESV M?nchen-Ost startende Anthony Sanders hat beim Weltranglistenturnier in Havanna (Kuba) einen starke Leistung erzielt. Dabei sammelte er reichlich Kampferfahrung im Limit bis 72 Kilogramm. Sanders ?berraschte im Kampf um Bronze gegen den US-Boy Kass Logan mit einer Konterattacke und schulterte den Amerikaner ?berraschend.

alt

Strahlende Gesichter beim DRB-Team um Bundestrainer Maik Bullmann (links im Bild) und Bronzemedaillengewinner Anthony Sanders (Bildmitte). Foto: Gerd Reich

   
Aufrufen

Einteilung der Bayernliga-S?d
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 16.02.2018
   

Nach dem Beschluss bei der letzten Verbandsausschusssitzung gibt es f?r Ligenreferentin Natascha Sch?fer aus Schonungen viel zu tun. Sie hat nun die Ligeneinteilung der Bayernliga-S?d fertiggestellt.

   
Aufrufen

R?ckblick Techniklehrgang in Ehningen am 11.02.2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.02.2018
   
80dfe474 eb7a 42f1 a433 3be5241761acDer Techniklehrgang f?r die A/B Jugend im gr.r?m. Stil war nochmal ein richtiger h?rtetest f?r die bevorstehende W?rttembergische Meisterschaften in Schorndorf.
33 Jugendringer haben sich in einer sehr guten Form pr?sentiert und man darf gespannt sein auf die kommenden Meisterschaften.
Es wurden zwei Trainingseinheiten vormittags und nachmittags absolviert die den jungen Ringer alles abverlangten.
Ein sehr gutes Trainings Ergebnis, gute Moral, hoher Einsatz aller und keine Verletzte da waren die WRV Trainer Paul Sch?fer, Semih Bosyan und Michael Bulgrin sehr zufrieden.
   
Aufrufen

Alles Wichtige zur neuen Ligenstruktur
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 12.02.2018
   

Ligenreferentin Natascha Sch?fer aus Schonungen hat nach dem Beschluss zur neuen Ligenstruktur die Ligeneinteilung und die Terminplanung f?r die Mannschaftssaison 2018/2019 erarbeitet. "Die meisten Terminw?nsche konnten ber?cksichtigt werden. Einige waren aufgrund der Zusammensetzung und Terminlegung in Verbindung mit der Vielzahl an Vorgaben nur bedingt erf?llbar", macht Sch?fer deutlich.

   
Aufrufen

Auf dem Weg zur Bundes-Lizenz
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 12.02.2018
   

Bastian Wohlfahrt (SV Johannis N?rnberg) und Christopher Geiger (TV Geiselh?ring) haben die Theoriepr?fung zum Erreichen der Bundeslizenz erfolgreich absolviert. Die Pr?fung wurde im Rahmen eines dreit?gigen Kampfrichterlehrganges des DRB in Karlsruhe durch die beiden bayerischen Mattenleiter abgelegt.

   
Aufrufen

Neue Ligenstruktur in Bayern beschlossen
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 10.02.2018
   

Der Bayerische Ringer-Verband hat auf seiner j?ngsten Verbandsausschusssitzung in N?rnberg die Umsetzung der neuen Ligenstruktur beschlossen. In einer denkbar knappen Abstimmung gab letztendlich die h?here Stimmgewichtung der Bezirke Oberbayern, Mittelfranken und Oberfranken im direkten Vergleich zu den Bezirken Niederbayern/Oberpfalz, Inn/Chiem und Schwaben den Ausschlag zur ?nderung in der bayerischen Ligenlandschaft. "So wird die Bayernliga und die Oberliga zu einer Liga umstrukturiert, genauer gesagt in eine Nord- und eine S?dstaffel", betont Florian Geiger, Vizepr?sident Sport im BRV.

   
Aufrufen

Drei bayerische Athleten in Moldawien
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 09.02.2018
   

Der Westendorfer Niklas Stechele ist von der Nationalmannschaft wieder zu einem internationalen Turnier eingeladen worden. Diesmal f?hrte ihn sein Weg nach Moldawien. In Chisinau trat er bei den Junioren im leichtesten Limit bis 57 Kilogramm an. Das 17-j?hrige Ausnahmetalent war einer von insgesamt 20 Nachwuchsringern, die Bundestrainer Marcel Ewald nominierte. Nach einem Freilos stand Stechele in Runde zwei dem Armenen Razmik Papikyan gegen?ber. Obwohl sich der Westendorfer auf 3:4 herank?mpfte, musste er sich gleich zu Beginn mit einer 3:6-Niederlage begn?gen. ?Mein Gegner war k?rperlich schon etwas st?rker. Zudem lag mir sein Kampfstil auch nicht so sehr. Ich habe dann schon etwas gehofft, dass er ins Finale kommt, damit ich weiter ringen kann?, so Niklas Stechele. Dieser Wunsch wurde ihm dann doch erf?llt.

   
Aufrufen

R?ckblick W?rttembergische Meisterschaft im Freistil der A bis C-Jugendliche
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 06.02.2018
   
Mit leichten Startschwierigkeiten begannen die diesj?hrigen W?rttembergischen Meisterschaft im Freistil der A bis C-Jugendliche mit 227 Ringer/-innen. Der Bundesligaverein VfL Neckargartach war ein w?rdiger Ausrichter, vor Technikproblemen ist aber kein Verein gefeilt.
joomplu:2407 joomplu:2397 joomplu:2414
   
Aufrufen

Christian St?hle und Simon Einsle bleiben beim TSV Westendorf
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 03.02.2018
   

Der Bundesliga-Kader des TSV Westendorf nimmt weitere Formen an. Nach den Zusagen der beiden Greco-Spezialisten Christopher Kraemer und Michael Hei?, haben nun auch Christian St?hle und Simon Einsle ihre Bereitschaft erkl?rt, auch in der neuen Saison 2018/2019 f?r ihren Verein auf die Matte zu gehen.

alt

Christian St?hle wird nach seiner Knieverletzung wieder angreifen und in der kommenden Saison f?r den TSV Westendorf auflaufen. Foto: Stefan G?nter

   
Aufrufen

Grizzly N?rnberg bindet seine Spitzenathleten weiter an sich
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 03.02.2018
   

Die Kaderplanungen bei den Grizzly N?rnberg laufen bereits auf Hochtouren. F?r die neue Saison in der DRB-Ringer-Bundesliga k?nnen die Norisst?dter bereits auf vier wichtigen Positionen Vollzug melden. Deniz Menekse (66 kg, Greco), Tim Stadelmann (71/75 kg, Freistil), Sven D?rmeier (71/75 kg Greco) und Philipp Vanek (98/130 kg, Greco) werden auch k?nftig das Emblem des Bundesligisten auf der Brust tragen. "Wie freuen uns sehr dar?ber, dass sich die Jungs zu Johannis bekennen", sagt der Sportliche Leiter Mario Besold und verweist im gleichen Atemzug aber auch auf die wichtigen St?tzen wie Adrian Barnowski (57 kg), Michael Lutz (75 kg) und Franco Besold (80/86 kg). Auch sie haben bereits ihre Zusage f?r die kommende Saison gegeben.

alt

Deniz Menek?e, Michael Lutz (oben, v.l.) und Tim Stadelmann, Stoyan Iliev (unten, v.l.) halten den Grizzly die Treue.

Foto: Johannis N?rnberg

   
Aufrufen

Bilanz der Bayerischen Meisterschaften in Sankt Wolfgang
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 31.01.2018
   

Der TSV Westendorf hat bei den Bayerischen Meisterschaften im griechisch-r?mischen Stil in Sankt Wolfgang die Vereinswertung souver?n gewonnen. Mit 119 Punkten lagen die Ostallg?uer am Ende vor dem SV Johannis N?rnberg (99) und dem ASV Hof (86). "Ich bin mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden, das h?tte ich nicht gedacht", lobt Abteilungsleiter Thomas Stechele. Insgesamt waren an zwei Tagen 43 Vereine vertreten. Dabei stellten die Westendorfer mit 17 teilnehmenden Athleten die meisten Aktiven bei den Landesmeisterschaften, Hof (15), Gastgeber TSV Sankt Wolfgang und SV Johannis N?rnberg stellten jeweils 13 Ringer. Insgesamt nahmen 249 Nachwuchsringer teil.

   
Aufrufen

Rheinland-Pfalz-Meister im Ringen werden ermittelt
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 31.01.2018
   

Am Wochenende starten die ersten Titelkämpfe – Speyer, Thaleischweiler und Haßloch sind Gastgeber

Nach Abschluss der Landesmeisterschaften in der Pfalz, in Rheinhessen und im Rheinland ermitteln die rheinland-pfälzischen Ringer in den kommenden Wochen nun ihre neuen Rheinland-Pfalz-Meister.
Den Auftakt machen am kommenden Samstag, 3. Februar, die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend im griechisch-römischen Stil, die in der Schulsporthalle der IGS-Siedlungsschule in Speyer ausgetragen werden. Gastgeber ist hier der AV 03 Speyer.
Zwei Wochen später, am Samstag, 17. Februar, sind in der Sporthalle der IGS in Thaleischweiler die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend im freien Stil. Hier ist der Gastgeber der AC Thaleischweiler.

   
Aufrufen

Nachgereicht - Neue UWW Ringerregeln in Greco
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 30.01.2018
   
{jd_file file==187}
{jd_file file==188}

   
Aufrufen

Herzlichen Gl?ckwunsch: SV Wacker Burghausen holt sich den Titel
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 27.01.2018
   

Der Bayerische Ringer-Verband gratuliert dem neuen Deutschen Mannschaftsmeister 2017/2018, dem SV Wacker Burghausen!

   
Aufrufen

Meldung W?M A bis C-Jugend Freistil
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.01.2018
   
{jd_file file==182}
Die Liste ist nach Vereinen sortiert.

   
Aufrufen

?nderung WRV Jahresplanung 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 24.01.2018
   
Fotolia 71202355 XSWir haben den Terminkalender aktualisiert.
Auf vielfachen Wunsch gibt es den Kalender ab sofort auch als PDF Version.

...als Excell
...als pdf

   
Aufrufen

Wichtige Information
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 22.01.2018
   
Ab sofort ist die Gesch?ftstelle wieder voll funktionsf?hig! Alle Softwareprobleme wurden behoben.
Bitte alle Antr?ge und ?nderungen wie gewohnt auf den regul?ren Wegen an die Gesch?ftsstelle melden.
P?sse und Verwaltungsunterlagen werden wieder normal bearbeitet.
   
Aufrufen

R?ckblick Baden-W?rttembergische Meisterschaften der Junioren in ?stringen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 22.01.2018
   
W?rttemberg gleichauf bei dem Medaillenspiegel mit S?dbaden
Im Zuge des 1250-j?hrigen Stadtjubil?ums richtete der KSV ?stringen am vergangenem Samstag die Baden-W?rttembergische Meisterschaft der Junioren in ?stringen aus. Ringer aus den Landesverb?nden Nordbaden, S?dbaden und W?rttemberg k?mpften hierbei um den BaW? Meistertitel. 123 Ringer traten zu der Meisterschaft an. Der eine oder andere Ringer startete in beiden Stilarten.W?rttemberg stellte 49 Ringer, S?dbaden 45 und Nordbaden 28. 
joomplu:2453 joomplu:2455 joomplu:2469
   
Aufrufen

C-Trainer Ausbildungskurs 2018/19
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 10.01.2018
   
Der W?rttembergische Ringerverband e.V. bietet im Jahr 2018 -2019 einen C-Trainer Ausbildungslehrgang an.
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 25 Personen begrenzt (Anmeldedatum entscheidend).
Kosten f?r die Unterbringung, Verpflegung und Lehrgangsgeb?hren betragen 300,00 ?.
Die Anmeldung ist an Markus Scheibner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu senden.
Termine: Grundlehrgang: 16.07.- 20.07.2018 , Aufbaulehrgang: Januar 2019 , Pr?fungslehrgang: Mai 2019
Ort: Sportschule Ruit, Kirchheimerstr. 125, 73760 Ostfildern-Ruit
{jd_file file==178}
   
Aufrufen

Ringerfamilie trauert um Yvonne Englich
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 09.01.2018
   
Dortmund - Die Ringerfamilie trauert um Yvonne Englich (38), die einem Krebsleiden erlag. Yvonne Englich hatte sich dem Ringkampf verschrieben, die geb?rtige Schw?bin betrat damals noch unter ihrem M?dchennamen Hees 1988 beim SC Korb erstmals die Ringermatte, 1997 startete Yvonne Englich ihre internationale Laufbahn, im tschechischen Hradec-Kralove gewann sie bei den Europameisterschaften der Juniorinnen Silber. Es folgten eine ganze Reihe von nationalen Titeln und Medaillen, die sie bis zum vorl?ufigen Ende ihrer Laufbahn 2005 sammelte. 
   
Aufrufen

Lady Lions siegen im Saarland
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 08.01.2018
   
Die Lady Lions vom SC Korb hatten zum Jahresbeginn schon wieder m?chtigen Erfolgshunger.
Bei den Saarland Open in Heusweiler gewannen Eleni Zagliveri und Georgia Kazantzidou souver?n nach jeweils f?nf Siegen ihre Kategorien. Unter den 51 teilnehmenden Clubs belegte der SC Korb Rang drei in der Vereinswertung.
   
Aufrufen

Frauenringen der Spitzenklasse im Westerwald
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 05.01.2018
   

Frauenringen der Spitzenklasse verspricht das Starterfeld bei den ersten Offenen Rheinland-Meisterschaften der Frauen, der weiblichen Jugend und der Schülerinnen am 13. Januar in Ransbach-Baumbach. Mehr als 100 Sportlerinnen haben bisher ihre Teilnahme zugesagt, darunter Olympiateilnehmerinnen, zahlreiche Medaillengewinnerinnen bei Welt- und Europameisterschaften, aber auch bei nationalen Titelkämpfen. Und der Verband rechnet mit weiteren Meldungen. „Ich denke, wir werden so 150 Ringerinnen am Start haben“, meint Udo Grieß (Sessenbach), der Frauenreferent des Schwerathletikverbandes Rheinland.

   
Aufrufen

Thaleischweiler wird ?berlegen Meister
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 19.12.2017
   

Verbandsliga Rheinland-Pfalz: Mehr als 3200 Zuschauer verfolgten die 72 Mannschaftskämpfe

Der AC Thaleischweiler ist neuer Meister der Ringer-Verbandsliga Rheinland-Pfalz. Der pfälzische Verein dominierte die Verbandsrunde und musste lediglich eine Niederlage (gegen die WKG Metternich/Rübenach/Boden) und ein Unentschieden (gegen den KSC Friesenheim) hinnehmen, um am Ende überlegen an der Tabellenspitze zu stehen. „Ein verdienter Meister“, wie Jürgen Hoffmann, der Sportreferent der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz und Klassenleiter der Verbandsliga betont.

Neun Mannschaften hatten für die Verbandsrunde gemeldet, 72 Mannschaftskämpfe wurden ausgetragen, bis am Ende der neue Meister feststand. „Die Liga ist vielleicht etwas holprig gestartet, doch schließlich war es eine tolle Runde mit vielen schönen Kämpfen“, meint Jürgen Hoffmann. Mehr als 3200 Zuschauer verfolgten die Kämpfe, im Schnitt kamen 72 Zuschauer zu den Heimkämpfen. Die meisten Fans verzeichnete die WKG Metternich/Rübenach/Boden, wo im Schnitt 93 Zuschauer die Kämpfe in der Halle verfolgten. Den geringsten Zuspruch mit durchschnittlich 23 Besuchern verzeichnete der KSV Worms.

   
Aufrufen

Mit Alemannia Nackenheim zweiter Vertreter der ARGE im Viertelfinale der Bundesliga
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 15.12.2017
   

Dass der ASV Mainz 88 das Viertelfinale erreichte, dürfte für den Kenner der Ringerszene kaum überraschend gewesen sein. Dass mit dem SV Alemannia Nackenheim eine zweite Mannschaft aus Rheinland-Pfalz dieses Zwischenziel absolvierte, schon eher.
Das Abenteuer Bundesliga, das für etliche Aufsteiger in einem Fiasko mit wenig Punkten und hohem finanziellen Verlust endete, hat die Vereinsführung der Nackenheimer, den 1. Vorsitzenden Stephan Vielmuth und den Sportlichen Leiter Stephan Bauer, nicht abgeschreckt. Das konkrete Angebot des DRB aufzusteigen, nahm man an und krempelte die Ärmel hoch. Nun galt es, ausreichende Finanzmittel zu akquirieren und ein bundesligataugliches Team zusammenzustellen. Das ist letztlich gelungen, wie man an den Ergebnissen ablesen kann. Neben anderen Größen des rheinland-pfälzischen Ringersport wurde mit Denis Kudla der Olympiadritte von Rio im Greco-Mittelgewicht verpflichtet.

   
Aufrufen

Viertel Finalkampf Endrunde BL / RED DEVILS Heilbronn gegen SV Wacker Burghausen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.12.2017
   
Der VfL Neckargartach l?dt zum Viertel Finalkampf gegen SV Wacker Burghausen ein.
Termin: Sonntag 17.12.17, Kampfbeginn 15:00 Uhr in der R?merhalle Neckargartach
Benjamin Sezgin (26) und Michale Widmayer (23), zwei w?rttembergische Spitzenathleten in den Reihen von SV Wacker Burghausen, werden ebenfalls mit antreten.

SV Wacker Burghausen war Gruppenerster in der BL S?dost und gilt als einer der Meisterschaftsfavoriten.
Die RED DEVILS Heilbronn, dritte Platz in der Tabelle der Bundesliga S?dwest, haben bis jetzt eine sehr gute Saison hingelegt und k?nnen dem Favoriten aus Bayern durchaus Parole bieten.
Es wird ein sehr spannender Kampf und eine Vorentscheidung f?rs Finale.
   
Aufrufen

WRV-Lizenzantr?ge 2018, sowie die WRV-Verpflichtungserkl?rung 2018 online
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Ab sofort sind die WRV-Lizenzantr?ge sowie die WRV-Verpflichtungserkl?rung f?r 2018 online.
Die WRV-Lizenzvertr?ge 2018 d?rfen NICHT vor dem 01.01.2018 in der WRV-Gesch?ftsstelle eingehen!!!
Die Unterlagen m?ssen vollst?ndig ausgef?llt und im Original eingereicht werden!
Link zu den Dokumenten

   
Aufrufen

Grundlagen-Technik-Lehrgang nur FREISTIL! 03.-05.01.2018 in Aalen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Der W?rttembergische Ringerverband e.V. veranstaltet vom 03.01.-05.01.2018 ein Grundlagentrainingslager in Aalen.
Eingeladen sind alle Freistil-Athleten der Jahrg?nge 2003 ? 2005, also der B-Jugend 2017 + 2018. Ziel ist es bereits jetzt Grundlagen f?r das Training bis zur DM 2018 zu legen, so dass nur leistungsstarke Jugendliche die bereits in den Talentf?rdergruppen trainieren und zur DM Freistil wollen, zugelassen werden...weitere Infos incl. Einladung
   
Aufrufen

Informationen zur Abnahme des Wieselabzeichen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Nachdem im letzten Jahr nur das WRV Trainerteam das Wieselabzeichen abnehmen durfte, haben wir dies nach intensiven Gespr?chen (WRV Cheftrainer, Trainerreferent und WRV Jugendreferent) ab sofort ge?ndert.
Es gilt daher folgender Beschluss: Die Abnahme des Wieselabzeichen kann nur durch Trainer die im Besitz einer g?ltigen C-Trainerlizenz der Sportart Ringen oder h?her erfolgen.
F?r den Start an den W?rttembergischen Meisterschaften der C- und B-Jugend ist das Wieselabzeichen nachzuweisen.
Alles weitere finden Sie im Anhang...{jd_file file==173}
   
Aufrufen

Beschluss des Pr?sidium des WRV - Angesetzte Relegationsk?mpfe
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Aufgrund der F?rsorge und Gleichbehandlung gegen?ber unseren Vereinen hinsichtlich der Ligenstruktur haben wir an der WRV Pr?sidiumssitzung am 05.12.2017  folgende ?nderung einstimmig beschlossen:
Neuer Hinweis zur Ligenstruktur 2018:
Oberliga - 9 Mannschaften, Verbandsliga - 9 Mannschaften, Landesliga - 9 Mannschaften, Landesklasse - 9/10 Mannschaften
   
Aufrufen

Ehrung und Interview Jello Krahmer (21) vom ASV Schorndorf, dritter Platz bei der U-23-Weltmeisterschaft im griechisch-r?mischen Stil
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 10.12.2017
   
Jello Krahmer (21) vom ASV Schorndorf, Schwergewichtler, belegte im polnischen Bydgoszcz (POL) den dritten Platz bei der U-23-Weltmeisterschaft im griechisch-r?mischen Stil.
Der W?rttembergische Ringerverband ehrte Krahmer mit der WRV Ehrenplakette in Silber.
<Siegerliste>

 joomplu:2386 joomplu:2388 joomplu:2389 joomplu:2390
Zum Interview->
Frage: Wie viel K?mpfe hattest du bei der U23?
   
Aufrufen

Optimale DM-Vorbereitung f?r die ARGE-Ringer
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 10.12.2017
   

Die kommenden Deutschen Meisterschaften im Ringen werfen bereits ihre Schatten voraus. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird es auch 2018 wieder gemeinsame Vorbereitungslehrgänge der drei Landesorganisationen Pfalz, Rheinhessen und Rheinland am Stützpunkt in Schifferstadt. Bei diesen Lehrgängen soll die Zusammenarbeit, die Kameradschaft der Sportler, aber natürlich auch das Leistungsniveau der Athleten gesteigert werden. Die Lehrgänge im Olympiastützpunkt in Schifferstadt werden von international erfolgreichen Trainern geleitet. Die Lehrgänge können von den C-Trainern der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz auch als Fortbildungs-Maßnahmen zur Lizenzverlängerung genutzt werden.

Die Termine im Einzelnen:

   
Aufrufen

WRV Jahresplan 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 05.12.2017
   
Ab sofort ist die Jahresplanungs?bersicht WRV Verbandstermine und Massnahmen 2018 online. ?nderungen und Erg?nzungen bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.
Die ?bersicht wurde im offenen Excellformat erstellt und kann entsprechend gefiltert bzw. weiter verarbeitet werden.
{jd_file file==167}
   
Aufrufen

Nachtrag zum Techniklehrgang am 19.11.2017 in Ehningen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.11.2017
   
Zum Techniklehrgang in Ehningen der gr.r?m. Ringer A/B Jugend haben sich 31 Jugendliche eingefunden. Es wurde in zwei Trainingseinheiten Vormittags und Nachmittags ein Anspruchsvolles Trainingsprogramm abgearbeitet. Das Trainergespann Paul Sch?fer, Semith Bosyan und Michael Bulgrin konnten mit der hochmotivierten Truppe an die Leistungsgrenze gehen und der Spa?faktor ging trotzdem nicht verloren.
   
Aufrufen

R?ckblick DRB Sichtungsturnier in Kleinostheim
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.11.2017
   
DRB Sichtungsturnier in Kleinostheim am 19.11.2017
Das Philipp-Seitz Ged?chtnisturnier in Kleinostheim z?hlt mit zu den st?rksten Turnieren in Deutschland. Auch dieses Jahr wurde das Turnier wieder verst?rkt mit Nationen aus Frankreich, S?dafrika, Slovakei und der T?rkischen Nationalmannschaft.
   
Aufrufen

R?ckblick Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Frauen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.11.2017
   
joomplu:2379Vom 17.-18.11. war der SV Triberg Ausrichter der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Frauen. Neun teilnehmende Mannschaften waren eine Steigerung gegen?ber der Vorjahre. Der WRV schickte zwei Mannschaften ins Rennen, um allen Sportlerinnen die M?glichkeit zu geben, sich zu zeigen und f?r weitere Aufgaben zu empfehlen.

joomplu:2380 joomplu:2382 joomplu:2384
   
Aufrufen

Ringen in Rheinlandpfalz: Vorschau
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 22.11.2017
   

Hallo Sportfreunde,

folgende Begegnungen sind für den nachfolgenden Kampftag terminiert und die Vereine würden sich über
zahlreiche Besucher freuen.

Kampftag Beginn Gastgeber   Gast Kampfleiter
Bundesliga          
Sa. 16.12 19:30 SV Nackenheim - TuS Adelhausen Hartenstein R.
Verbandsliga          
Sa. 16.12. 17:30 SV Alemannia Nackenheim II - ASV Ludwigshafen Adam V.
  19:30 ASV Pirmasens - KSV 05 Worms Bellin H.
  19:30 AV 03 Speyer - AC Thaleischweiler Grieß U.
So. 17.12. 15:30 RSC Pirmasens Fehrbach - KSC Friesenheim Hauser T.
   
Aufrufen

?nderungen ab 2018 DRB
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 18.11.2017
   

- Neue Gewichtsklassen im A und B Jugend Bereich

- Neues Punktesystem in der Ringer-Bundesliga

   
Aufrufen

SWR / Gesucht Sportlerinnen und Sportler aus Baden-W?rttemberg
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.11.2017
   
Sehr geehrte Damen und Herren! Wir suchen gemeinsam mit Ihnen Sportlerinnen und Sportler aus Baden-W?rttemberg, die im Jahr 2017 herausragende Leistungen oder Engagements erbracht haben. Es geht dabei nicht in erster Linie um Titel, Triumphe, WM-Teilnahmen, Medaillen oder Rekorde.
   
Aufrufen

?nderung der Planung zur Verbandsrunde 2018/2019
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.11.2017
   
Nachdem am Sonntag, 05.11.2017 in der Bundesligatagung in Darmstadt eine ?nderung der Gewichtsklassen von den Bundesligavereinen abgelehnt wurde, werden wir nat?rlich auch keine ?nderung der Gewichtsklassen vornehmen.
Dies erfolgt auch in Absprache mit den Ligenvertretern des Sport-Ausschuss. Die Gewichtsklassen bleiben daher wie folgt auch in der Verbandsrunde 2018/2019:
F?r die Oberliga / Verbandsliga / Landesliga gelten folgende Gewichtsklassen:57 Kg, 61 Kg, 66 kg, 71 Kg, 75 Kg A, 75 Kg B, 80 Kg, 86 Kg, 98 Kg, - 130 Kg
F?r die Landesklasse:57 Kg, 61 Kg, 66 kg, 71 Kg, 75 Kg, 80 Kg, 86 Kg, 98 Kg, - 130 Kg
F?r die Bezirksklassen:57 Kg, 61 Kg, 66 kg, 75 Kg, 86 Kg, 98 Kg, - 130 Kg, gerungen wird im ?sterreichischen Modell

   
Aufrufen

B?desheim hat am Ende die Nase vorn
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 06.11.2017
   

Nur fünf Teams waren in der Ringer-Oberliga Rheinland-Pfalz am Start – Fast 1400 Zuschauer
verfolgten die insgesamt 20 Wettkämpfe
Die Rheinlandseiche Büdesheim ist neuer Meister der Ringer-Oberliga Rheinland-Pfalz. In
einer wenn auch kurzen, so doch durchaus spannenden Runde setzten sich die Sportler von
der Nahe gegen die zweite Mannschaft von Bundesligist ASV Mainz 88 durch, die punktgleich
Vizemeister wurden. Ausschlaggebend war am Ende der direkte Kampfvergleich, der
zu Gunsten von Büdesheim entschied.

   
Aufrufen

Hinweise f?r Einzelmeisterschaften und die Mannschaftssaison 2017
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 17.08.2017
   

Hinweise der Kampfrichter für die Mannschaftsrunde 2017 und Einzelmeisterschaften.
Bitte hier klicken.

   
Aufrufen

Schwerathleten trauern um Dirk Zerwas
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 28.04.2017
   

Die Schwerathleten im Rheinland und der ARGE Ringen Rheinland Pfalz trauern um Dirk Zerwas aus Idar-Oberstein, der am 26. April im Alter von nur 49 Jahren nach einer schweren Erkrankung verstorben ist.
Dirk Zerwas war dem Ringersport in seiner Heimatstadt Idar-Oberstein, aber auch im Rheinland, stets verbunden. Ihn faszinierte der Mattensport und er stellte sich engagiert und uneigennützig gern in den Dienst des Sports, sei es in der Jugend- und Nachwuchsarbeit, beim Mannschaftsringen oder in der Vereins- und Verbandsarbeit.

   
Aufrufen

Aus den Verbänden
In der Tabelle werden die Newsfeeds des Deutschen Ringer Bundes (DRB), des Südbadischen Ringerverbandes (SRV), der Arbeitsgemeinschaft Ringen Rheinland Pfalz (ARGE), dem Bayrischen Ringerverband (BRV) sowie des Württembergischen Ringerverbandes (WRV) angezeigt. Für die Inhalte der dargestellten Informationen sind jeweilig anzeigten Quellen verantwortlich.