Mattensplitter

Jakob Koch: 150. Geburtstag

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Das unvergessene Neusser Ringer-Idol Jakob Koch, immerhin zweifacher Weltmeister, hatte heute vor 150 Jahren das Licht der Welt erblickt. Nach wie vor ist die Popularität des einstigen Ausnahmeathleten insbesondere in seiner Heimatstadt ungebrochen, was alleine dadurch bezeugt wird, dass im Stadtteil Reuschenberg gar eine Straße nach ihm benannt worden ist. Und alle Sportfreunde, die die Neusser Vereinszeitschrift „Ringer Revue“ schon einmal eingehender studiert haben, sind unweigerlich irgendwann auf den einstigen Vorzeigeathleten gestoßen. Auch unser KSK Konkordia hat somit maßgeblich dazu beigetragen, das Andenken an ihn zu bewahren.

Auf seinen 150. Geburtstag hat die Neuss-Grevenbroicher Zeitung mit einem ausführlichen Zeitungsartikel reagiert. Eine schöne Schlagzeile für und über unseren geliebten Sport, und das in Zeiten, in denen die sportlichen Aktivitäten zum Erliegen gekommen sind. Außerdem vielleicht ein kleiner Lichtblick für alle die, die das Ringen während der Corona-Krise schmerzlich vermissen!

 

 Quelle: NGZ vom 11.04.2020

hier steht nix