Mattensplitter

2021-2022: Drei DM in NRW – ein Blick nach vorne

  • Drucken
  • Geschrieben von Thomas Meyer

    Der DRB hat die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften für die nächsten beiden Jahre neu vergeben. Unsere Mitgliedervereine RC CWS Merken und AC Mülheim 92, die eigentlich in diesem Jahr am Zuge gewesen wären, wurden nun für 2021 mit dieser Aufgabe betraut. Eine schöne Geste, denn möglich ist dies nur durch das Vermitteln des Dachverbandes sowie die Rücksichtnahme und Bereitschaft der ursprünglich für 2021 ausgewählten Vereine. Beide NRW-Clubs werden somit für den Ausfall entschädigt, den ihnen die Corona-Krise aktuell beigebracht hat. Sportliche Fairness, Zusammenhalt und Entgegenkommen haben also funktioniert. Die Ringerfamilie hält in schwierigen Zeiten zusammen. Das ist schön zu sehen.

    Der Bundesligist aus Merken wird vom 11.-13.6.21 die nationalen Titelkämpfe der Männer im Greco austragen, während die Kölner vom 7.-8. Mai 2021, also ziemlich exakt mit einem Jahr Verspätung, die Schüler-Mannschaftsmeisterschaften über die Bühne bringen werden. Lassen wir im Sinne der Clubs sowie unserer Sportart hoffen, dass dies auch reibungslos funktionieren kann und das Corona-Virus nicht erneut seine Schatten über das Ringen ausbreiten wird.

    Doch man darf berechtigterweise von besseren Zeiten träumen. War die Situation bislang wie ein Gang durch einen dunklen Tunnel, so lässt sich an dessen Ende mittlerweile wieder das erste Lichtlein erblicken. Die Lockerungen ermöglichen nun auch den Ringervereinen, den Sportbetrieb wieder aufzunehmen – wenn auch mit massiven Einschränkungen. Dennoch beginnen viele mithilfe entsprechender Hygienekonzepte langsam mit der Trainingsarbeit. Von Normalität kann zwar lange noch nicht die Rede sein, doch der Anfang ist gemacht. Man darf also nach vorne schauen und hoffen, dass diese schwierige Phase dem Sport nicht nachhaltig geschadet hat, schadet und schaden wird. Wir vom RV NRW drücken allen Vereinen feste die Daumen, dass sie die Krise überstehen und die Athleten und Jugendlichen zurückkehren werden, damit wir zumindest ab 2021 wieder unseren geliebten Sport in vollem Umfang erleben dürfen.

    Freuen dürfen wir uns jedenfalls jetzt schon auch auf 2022: Der PSV Lippe-Detmold wird hier die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im Freistil ausrichten, wobei die Veranstaltung noch nicht genau terminiert ist.