Wir über uns

Wir über uns

  • Drucken
  • Geschrieben von Ringerverband NRW
    Kurzportrait

    Der Ringerverband NRW wurde am 3. April 1982 in Radevormwald gegründet und hat seinen Sitz in Remscheid. Er ging aus dem Schwerathleten Verband hervor, der sich bereits im Jahr 1947 konstituierte. Der Verband ist gemeinnützig tätig und hat sich die Förderung des Ringkampfsports zum Ziel gesetzt.


    Der Ringerverband NRW besteht zur Zeit aus 56 Vereinen, denen über 7.500 Mitglieder, davon ca. 2.500 Jugendliche, angehören. Der Verband gliedert sich in die Bezirke Rheinland und Westfalen. Er ist ordentliches Mitglied im LandesSportBund NRW und im Deutschen Ringer-Bund.

    Leitbild

    Das Leitbild des Ringerverbandes NRW ist die Werteorientierung für seine Arbeit als Fachverband in NRW. Dieses Leitbild wurde vom Hauptausschuss am 14.09.2019 beschlossen und bildet neben Satzungen, Ordnungen, Richtlinien und Bestimmungen eine verbindliche Handlungsgrundlage des Verbandes.

    Download: Leitbild

    Grundsätze der guten Verbandsführung

    Verantwortliches Handeln auf der Grundlage von Transparenz, Integrität und Partizipation

    Die verbindliche Einhaltung dieser wesentlichen Prinzipien will der Ringerverband NRW durch seine veröffentlichten "Grundsätze der guten Verbandsführung" aktiv fördern. Dadurch wird ein Ordnungsrahmen für Organe, Ausschüsse und Gremien sowie ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/-innen des Verbandes geschaffen. Die "Grundsätze der gute Verbandsführung" wurden vom Hauptausschuss am 14.09.2019 beschlossen und treten zum 01.11.2019 in Kraft.

    Download: Grundsätze der guten Verbandsführung