Ergebnisse

Ringer Tour nach Kirrlach und Bayreuth

Drucken
Geschrieben von Dieter Hötgen
Am 17.10.2010 starten die NRW Jugendringer Justin Colling, Gabriel Cuzguneanu (RC Merken) zusammen mit Kai Burkon, Erik Hötgen und Dominik Picklapp (AC92 Köln-Mülheim) zu einem kombinierten Turnier und Trainingswochenende. Die gemeinsam von Achmed Damani (RC) bzw. Günter Tabel / Yasar Yavuz (AC) organisierte Spritztour begann mit einem Besuch des Freistil Turniers in Kirrlach, bei dem die Jungs durchaus Erfolge vorweisen können.

So wurde Dominik Picklapp (AC) in der mit 12 Teilnehmern besetzten 69 Kilo Gewichtsklasse ungefährdet Turniersieger. In seinem Pool konnte Dominik Erkan Denel (KSV Hemsbach) und Caneva Aaron (Mandraccio Genova) klar nach Punkten besiegen; Jannis Helbing (WKG Untere Nahe) musste sich sogar auf Schultern geschlagen geben. Im Finale konnte Dominik dann den Benninger Achim Vollmer klar mit 8:1 6:0 bezwingen.

"Bindlacher" : Gruppenbild mit den Bindlacher Jungs
Ebenfalls den ersten Platz konnte der Merkener Justin Colling erringen. Zwar hatte Justin nur in Summe sieben Gegner in der 63 Kilo Klasse, musste aber für seinen Finalkampf dennoch drei Gegner stellen. Doch weder Kemal Simsek (SRC Viernheim), noch Dennis Nürnberger (RSV Greiz) noch Sebastian Rieser (AV 03 Speyer) konnten Justin hier das Wasser reichen und wurden allesamt technisch überlegen und ohne eine eigene Wertung von der Matte gestellt. Lediglich Christoph Henn (KSC Hösbach) schaffte eine Wertung gegen den Merkener; der Kampf ging dennoch sehr eindeutig mit 6:0 3:2 an Justin.

Mit Bronze kehrten Erik Hötgen und Kai Burkon aus Kirrlach zurück. In der 58 Kilo Klasse musste sich Erik nach zwei gewonnen Poolkämpfen nur sehr knapp dem Köllerbacher Christopher Raubuch mit 6:0 1:1 1:3 geschlagen geben und platzierte sich daher in seinem Pool nur auf Platz zwei. Im Kampf um Bronze lies der Mülheimer allerdings gegen den Weingartener Arian Güney nichts anbrennen und siegte hier in zwei Runden mit 0:4 0:2. Spannender machte es da dann der Merkener Kai Burkon in der 38 Kilo Klasse. Mit einem kitzeligen 3:3 1:1 Sieg gegen Julian Farbmacher (KSC Hösbach) und einer deutlich 6:0 9:2 Niederlage gegen Vladislav Wagner (WKG Untere Nahe) qualifizierte sich der Merkener für das kleine Finale. Diesen Kampf um Bronze gewann Kai mit 4:3 3:1 gegen Pascal Hilkert (KSV Sulzbach).

Mit dem Erfolg im Rücken fuhren die Ringer weiter nach Bayreuth zum ASC Bindlach, wo die Jugendlichen an einem Trainingslager mit dem Landestrainer Matthias Fornhoff teilnehmen sollten. Pech zunächst für die Jungs, dass Landestrainer Matthias Fornhoff kurzfristig ausfallen musste. Zum Glück für die Jungs hatten sie aber mit Günter Tabel, Yasar Yavuz und Achmed Damani noch gleich 3 erfahrene Trainer zur Stelle, welche kurzerhand dann auch das Stützpunktraining beim ASC Bindlach übernahmen.

Die Trainingseinheiten wurden mit Begeisterung von allen Teilnehmern durch geführt und waren auch für unsere Jungs recht Lehrreiche Trainingseinheiten, denn unter den Trainingspartnern aus Bindlach waren einige Jugendliche die sich bei Deutschen Meisterschaften ganz vorne platzieren konnten. Auch die Ringer aus Bindlach waren froh das sie sich mit unseren Ringern messen konnten: gute Trainingspartner sind halt nicht einfach zu finden.

Unsere Ringer wären gerne noch etwas länger in Bayreuth geblieben, aber alles hat ein Ende so auch der Aufenthalt in Bayreuth. Die Trainer waren sich am Schluss einig, das man das so etwas im nächsten Jahr unbedingt wiederholen sollte, da man davon ausgehen kann das sicherlich das ein oder andere bei den Jungs hängen bleibt, und das sie das bei den nächsten Kämpfen anwenden können.
Ergebnisse aus Kirrlach
Ergebnisse aus der Liga DB
Aus den Ligen