Mattensplitter

Mülheim verteidigt Wanderpokal

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Der AC Mülheim 92 hat am 30. Juni bei seinem „Heimspiel“, dem 21. Paul-Burbach-Gedächtnis-Turnier für alle Jugend-Altersklassen, den Wanderpokal erfolgreich verteidigt. Wie im Vorjahr gewannen die Kölner die Teamwertung deutlich vor dem KSV Gütersloh und dem RV Kelmis.

Knapp 130 Sportler hatten sich trotz sommerlicher Temperaturen in der Halle am Bergischen Ring eingefunden, um ihre Fertigkeiten im Freistil zu zeigen. Dies sind zwar weniger Ringerinnen und Ringer als in den Vorjahren, aber bedeutet immer noch eine Teilnehmerzahl, die einen attraktiven Wettkampf ermöglichte. Erstmalig allerdings waren die Vereine aus dem Ringerverband Nordrhein-Westfalen unter sich. Waren früher regelmäßig externe Clubs aus dem In- und Ausland am Start, so stammten sie diesmal – insgesamt 15 an der Zahl - ausnahmslos aus dem Verbandsgebiet. Dies tat der Veranstaltung jedoch keinen Abbruch, die schließlich gegen 16.30 Uhr beendet war und zur Zufriedenheit aller verlaufen ist.

hier steht nix