Mattensplitter

Witten auf Playoff-Kurs

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

In der Bundesliga Nordwest sieht es für den KSV Witten 07 aktuell gut aus. Der Traditionsclub nämlich hat sich nach dem klaren 17:8-Derby-Erfolg beim TV Eintracht Walheim im Rennen um die begehrten Playoff-Plätze eine aussichtsreiche Ausgangsposition verschaffen können: Mit 13:7 Punkten belegt der KSV vier Kampftage vor Vorrundenschluss Rang drei. Die Red Devils Heilbronn sowie ASV Mainz 88 führen das Feld vor dem KSV an, welcher mittlerweile sogar den zuletzt etwas schwächelnden SC Kleinostheim überholen konnte.

Dem Viertplatzierten aus dem Aschaffenburger Vorort (11:9 Zähler) wiederum sitzt der TV Eintracht Walheim (10:10) bereits im Nacken, welcher somit ebenfalls noch Chancen hat, ein Ticket für die Endrunde zu lösen. Der Ringerverband NRW darf sich also berechtigte Hoffnungen machen, auch dieses Jahr wieder mit einem Vertreter im Konzert der Großen mitspielen zu können, wenngleich ein Titelgewinn noch in weiter Ferne sein dürfte.

Der RC CWS Merken, der aktuell auf Platz sieben (4:16) liegt, könnte seinem Nachbarn aus Aachen ein wenig Schützenhilfe leisten: Nächsten Samstag trifft er auf den SC Kleinostheim.

 

hier steht nix