Mattensplitter

Nachwuchs-LM in Detmold

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Eine schwache Teilnehmerresonanz ergab sich am 29.2. bei den Landesmeisterschaften der Junioren, B- und C-Jugend im gr.-röm. Stil. Insgesamt nur 90 Teilnehmer durfte der ausrichtende PSV Lippe-Detmold begrüßen – äußerst dürftig. Der Gastgeber (19 Sportler) sowie die drei Vereine aus Neuss (12), Essen-Dellwig (9) und Krefeld (ebenfalls 9) stellten gemeinsam mehr als die Hälfte der angetretenen Athleten.

Am erfolgreichsten war letztlich der KSK Konkordia Neuss, der mit einer starken Truppe und vielen hoffnungsvollen Nachwuchstalenten aufgelaufen war, unter ihnen auch national und international erprobte Ringer wie beispielsweise Deni Nakaev oder die Gebrüder Lejkin. Somit war der Erfolg des KSK in der Teamwertung (46 Punkte) die logische Konsequenz, wenn auch der starke PSV Lippe-Detmold (44) am Ende nur denkbar knapp geschlagen wurde.

Tags darauf fanden an gleicher Stelle die Titelkämpfe der A-, D-und E-Jugend im Freistil statt. Immerhin 122 Ringer fanden den Weg nach Ostwestfalen, was zwar keinen Grund zu jubilieren darstellt, jedoch im Vergleich zum Vortag schon eine deutliche Steigerung ist. Die Mannschaftswertung wurde von anderen Vereinen dominiert: Der KSV Gütersloh (45 Punkte) behielt letztlich die Oberhand über den TKSV Bonn-Duisdorf (40) und den KSV Witten 07 (32).

Der Neusser Nikita Lejkin (blau) wurde Vizemeister hinter seinem Vereinskameraden Deni Nakaev (Junioren, 82 kg, Greco)

 

hier steht nix