Bekanntmachungen

2G Regel im Sport ab 24.11.2021

Drucken
Geschrieben von Carsten Schäfer

Heute hat das Land NRW eine neue Corona-Schutzverordnung (Corona-SchVO) erlassen, welche am 24.11.2021 in Kraft tritt. Diese Verordnung haben wir der Anlage beigefügt. Rechtlich verbindlich ist allein der Text dieser Verordnung.

Zusammenfassend gelten für den Sport (Training und Wettkampf) folgende Punkte die zu beachten sind:

1. Zugang zu Sportveranstaltungen (Training und Wettkampf) haben nur immunisierte Personen (also vollständig geimpft oder genesen). Dieses gilt für alle Personen ab dem 16. Lebensjahr.
2. Personen, die nicht immunisiert haben nur in folgenden Fällen Zugang:
  a) Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Diese Personen gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.
  b) Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können; diese Personen müssen über einen Testnachweis nach § 2 Absatz 8 Satz 2 verfügen.
3. Zur Überprüfung digitaler Impfzertifikate ist die vom Robert Koch-Institut herausgegebene CovPassCheck-App zu verwenden. Bei Wettkämpfen sind überprüfte Personen sind mit einem Kontrollbändchen zu versehen (außer aktive Sportler -> Verletzungsgefahr).
4. Bei Wettkämpfen ist die Überprüfung Pflicht des Vereins, der die Veranstaltung ausrichtet, und erfolgt beim Betreten der Sportstätte. Die Kampfrichter haben beim Wiegen den Status der Ringer nochmals zu prüfen.
5. Bei Veranstaltungen an denen mehr als 100 Personen (als Personen zählen alle in der Sporthalle anwesende Personen, unabhängig von ihrer Funktion) teilnehmen, ist ein mit den zuständigen Gesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept erforderlich.

Hinweis für die Bundesligamannschaften:

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Ligen und Wettkämpfen eines Verbands, der Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund ist, ist übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis nach § 2 Absatz 8 Satz 2 auf der Grundlage einer PCR-Testung ausreichend ist.  Da der DRB Mitglied im DOSB ist, kann diese Regelung angewandt werden. Für den Bereich der Oberliga bzw. Bezirksliga findet dieser Regelung keine Anwendung, da der RV NRW natürlich nicht Mitglied im DOSB ist.

Anlage: Corona-Schutzverordnung (24.11.2021)

hier steht nix