News

Lotta Englich gewinnt EM-Bronze

Geschrieben von Julian Düwel

Was für ein EM-Debut! Mit dem dritten Platz in der Klasse bis 73 kg sichert sich die Wittener Nachwuchsringerin bei der U17-Europameisterschaft in Bukarest ihren ersten internationalen Erfolg.

In ihrem Qualifikationskampf besiegte Lotta Englich die Kroatin Milla Andelic souverän mit 6:1 nach Punkten. Im Viertelfinale gegen Reka Busa aus Ungarn kontrollierte sie den Kampf und sicherte sich ihren ersten Punkt durch die Inaktivität ihrer Gegnerin. In der zweiten Kampfhälfte gelang es ihr einen Beinangriff ihrer Gegnerin abzufangen und diese in die gefährliche Lage zu bringen. Nach 3 Minuten und 24 Sekunden sicherte sie sich mit einem Schultersieg den Einzug ins Halbfinale. In einem spannenden Kampf musste Lotta sich dort der Bulgarin Gabriela Dimitrova Maeva mit 8:7 nach Punkten geschlagen geben. Nachdem die beiden Ringerinnen mit jeweils vier Punkten in die Pause gegangen waren, konnte die Bulgarin in der zweiten Häfte erneut Punkten und lag 43 Sekunden vor Schluss mit 8:4 vorne. Leider gelang es Lotta nicht, diesen Rückstand aufzuholen.

Im Kampf um Platz drei am nächsten Tag gegen die Italienerin Anna Iodice schien diese Niederlage so gut wie vergessen und Lotta sicherte sich nach 1:40 min mit einem Schultersieg die Medaille. Dies ist nicht nur für die 15-Jährige ein toller Erfolg, sondern auch für ihre Familie. Gemeinsam mit Vater Mirko Englich und Tante Nina Kahriman feierte sie ihre Medaille. Der Ringerverband gratuliert den dreien ganz herzlich, wünschen Lotta weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf weitere Medaillen!

Foto: Kadir Caliskan / UWW

Termine
Sichtungslehrgang Jugend B und C
09.07.2022, 09:30 – 15:30
Zentraler Lehrgang weibliche A und B-Jugend
09.07.2022, 09:30 – 15:30
Kampfrichter Lehrgang
13.08.2022, 09:00, — 14.08.2022, 12:00
hier steht nix