News

News

Trainingsworkshops für Mädchen und Frauen

Drucken

Der Ringerverband NRW bietet ab sofort einmal monatlich (Ausnahmen: April und Juli) einen Trainingsworkshop für ringsportinteressierte Mädchen an. Ziel ist es, Neueinsteigerinnen für unsere Sportart zu gewinnen und somit die Breite auf ein solideres Fundament zu stellen. Außerdem soll auf diese Weise den Vereinen geholfen werden, die ab 2020 integrierte(n) Frauen-Gewichtsklasse(n) zu besetzen. Die Workshops sind also ausdrücklich für Anfängerinnen gedacht, die unter Anleitung qualifizierter Trainerinnen und Trainer an das Ringen herangeführt werden sollen. In diesem Zusammenhang wird es den Sportlerinnen auch ermöglicht, das Wiesel- oder gar das Ringkampfabzeichen in Bronze (jeweils Stufen eins und zwei) zu erwerben.    

Weiterlesen ...

Aldenhoven bestreitet neue Wege

Drucken

Folgender Artikel des TuS Aldenhoven wurde beim Ringerverband NRW kürzlich eingereicht:


TuS Aldenhoven Ringer beschreitet neue Wege

Neue Trainingskonzepte des Ringerverbandes NRW werden umgesetzt.

Die Jugend ist unsere Zukunft!

Der Fokus unserer Arbeit liegt deshalb in diesem Bereich.

Die Trainingsplanungen für 2020 laufen auf Hochtouren, aus diesem Grund hat der Vorstand des TuS Aldenhoven, in Absprache mit dem Ringerverband NRW entschieden, das Stützpunkttraining in Aldenhoven nicht mehr anzubieten. Die hiermit gewonnene Trainingszeit wird in die Entwicklung und Förderung junger, vereinseigener Athleten investiert.

Weiterlesen ...

Rotter-Focken durch UWW ausgezeichnet

Drucken

Vor einigen Wochen hatte die Enttäuschung noch schwer gewogen, als Aline Rotter-Focken bei der Wahl zu Nordrhein-Westfalens Sportlerin des Jahres nicht einmal in der Endausscheidung gestanden hatte. Dieser schwer zu verstehende Umstand war seinerzeit in den sozialen Netzwerken ausgiebig und kontrovers diskutiert worden. Dass sie eine Berücksichtigung wohl mehr als verdient gehabt hätte, steht hierbei außer Frage.

Weiterlesen ...

Sergiy Skrypka hört auf

Drucken

Ein bekanntes Gesicht wurde anlässlich des Final Six von der Ringermatte verabschiedet: Sergiy Skripka hat mit dem Landesligafinale, welches er im Trikot der SU Annen klar gegen den TKSV Bonn-Duisdorf gewinnen konnte, seinen wohl letzten Kampf bestritten. Sein Trainer Thorsten Busch hatte die Idee, den würdevollen Rahmen als Bühne für die Verabschiedung zu nutzen – ein hervorragender Gedanke.

Weiterlesen ...

Neuer Verein in Bielefeld

Drucken

Der Ringerverband NRW freut sich über einen neuen Mitgliedsverein: Mit Wirkung zum 01.01.2020 ist der Club „Sportpalast Bielefeld Ringen e.V.“ unserer LO beigetreten. Ringer des neu gegründeten Vereins sind ab sofort bei allen Meisterschaften, Turnieren etc. startberechtigt. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung und heißen unsere neuen Sportfreunde ganz herzlich willkommen!

NRW-Ringer des Jahres 2019

Drucken

Anlässlich des letzten Final Six in Bonn-Duisdorf wurden auch die NRW-Ringer des Jahres geehrt. Die Gewinner des Jahres 2018 Nina Hemmer (Frauen), Samuel Bellscheidt und Ertugrul Agca (beide Männer) standen ja schon lange fest, erhielten nun jedoch vor einem breiten Publikum endlich ihre verdiente Honorierung.

Weiterlesen ...

Viertelfinal-Aus für Witten

Drucken

Für den Bundesligisten KSV Witten 07 ist die Saison beendet. Wie im Vorjahr war im Viertelfinale Endstation. Dieses Mal hat sich der KSV Köllerbach als zu stark erwiesen, dem die Ruhrstädter nach der 7:24-Heimniederlage auch im Rückkampf klar mit 10:23 unterlegen waren.

Das Ausscheiden ist jedoch kein Beinbruch, denn der bärenstarke Gegner war vorab bereits klar favorisiert. Witten kann nach einer starken Hauptrunde und dem Einzug in die Playoffs zufrieden auf eine gelungene Saison zurückblicken und sich nun in Ruhe auf die Einzelmeisterschaften vorbereiten.

 

Zurück zum alten Modus

Drucken

Am 16.12. hatte sich der Vorstand des RV NRW in der Sportschule Wedau mit den Vereinsvertretern getroffen, um über den Austragungsmodus der Mannschaftssaison 2020 zu sprechen und bei den Regularien gegebenenfalls nachzubessern. Das System, welches in 2019 zur Anwendung gekommen war, hatte für Probleme, Ermüdung und Unzufriedenheit gesorgt, sodass die Verbandsverantwortlichen schnell den entstandenen Handlungsbedarf erkannt hatten. Es war nach längerer Diskussion ausdrücklich Wunsch der Vereine, zu dem Modus zurückzukehren, wie er im Jahre 2018 im Mannschaftsbetrieb praktiziert wurde.

Weiterlesen ...

Seite 5 von 152
Termine
Grand Prix Männer
19.06.2020 - 21.06.2020
Offener Trainingsworkshop Mädchen und Frauen
21.06.2020, 09:30 – 15:30
Zentraler Lehrgang weibliche Jugend
27.06.2020, 09:30 – 15:30
Zentraler Lehrgang Schülerinnen U15
15.08.2020, 09:30 – 15:30
hier steht nix