Mattensplitter

Aline Rotter-Focken holt Gold

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Beim Individual World Cup in Belgrad kann der RV NRW über die erhoffte Medaille, und das sogar über eine goldene, jubeln: Ex-Weltmeisterin Aline Rotter-Focken (KSV Germania Krefeld/76 kg) hat das Finale gegen Yasemin Adar (TUR) bei 3:0 Punkteführung auf Schulter gewonnen. Eine bärenstarke Leistung, schließlich hatte ihre Finalgegnerin in den letzten Jahren viele internationale Medaillen, u.a. WM- und EM-Gold, holen können. Im Halbfinale hatte die Türkin zuvor auch Olympiasiegerin Wiebe (Kanada) mit 2:1 ausgeschaltet.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem riesigen Erfolg, der in seiner Wertigkeit dem Titelgewinn bei einer internationalen Meisterschaft gleichzusetzen ist! Damit hat Aline auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2021 ein klares Ausrufezeichen gesetzt.

In der Hoffnungsrunde ausgeschieden ist dagegen die Ückeratherin Laura Mertens (57 kg). Die 1:4-Niederlage gegen Alyona Kolesnik (Aserbaidschan) bedeutete das Ende der Medaillenträume. Ein Beinbruch ist dies jedoch nicht, schließlich konnte Laura einmal mehr ihre internationale Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen.

Aline Rotter-Focken

hier steht nix