Mattensplitter

Ringsport steht in den Startlöchern

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

In Kürze werden die Wettkämpfe endlich beginnen: Das Ringen steht in den Startlöchern, die Vorbereitungen und Planungen sind weitgehend abgeschlossen, die Vorfreude steigt.

Die Ringsportfreunde aus NRW haben augenblicklich gleich zwei Höhepunkte ganz besonders im Fokus, die zeitnah auf dem Programm stehen. Zum einen wartet man gespannt auf das olympische Ringerturnier, wo wir alle auf ein gutes Abschneiden, d.h. vielleicht sogar eine Medaille für unsere Vorzeigeathletin Aline Rotter-Focken hoffen. Olympisches Edelmetall fehlt der Krefelderin noch in ihrer so beeindruckenden Medaillensammlung und wir drücken ganz feste die Däumchen, dass sich dies bald ändern wird. Viele Glück und Erfolg an Aline!

Zum anderen richtet man den Blick auf das nächste Wochenende, wenn der KSV Hohenlimburg die Deutschen Junioren-Meisterschaften im Greco ausrichten wird. Zur Freude des KSV darf sogar eine – wenn auch sehr begrenzte - Zuschauerzahl dabei sein, sodass das Turnier glücklicherweise zu einem echten Höhepunkt im Rahmen des 100jährigen Vereinsjubiläums werden kann. Diese nationalen Titelkämpfe, die parallel zu den Freistilmeisterschaften in Rimbach durchgeführt werden und bei denen die NRW-Auswahl mit guten Erfolgsaussichten antreten wird, sind gleichzeitig der Beginn einer ganzen Reihe von Turnieren. Es werden sehr bald weitere Wettkämpfe, d.h. Landesmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften anderer Altersstufen, folgen. Im Oktober wird dann schlussendlich auch die Mannschaftssaison beginnen. 

Bei aller Vorfreude auf diese Ereignisse muss man zwar ein wenig die Euphoriebremse ziehen, schließlich ist die Entwicklung der Coronazahlen augenblicklich etwas beunruhigend. Trotzdem sollten wir optimistisch sein, dass wir unseren Sport wieder in (fast) gewohnter Form genießen können. Nach eineinhalb Jahren der durch Corona verursachten Entbehrungen und den leider so vielen schlimmen Ereignissen rund um die Flutkatastrophe müssen einfach wieder positive Nachrichten folgen - glauben wir daran und freuen wir uns auf guten Ringkampfsport! 

Der Neusser Julian Lejkin (links) ist aussichtsreicher Medaillenkandidat bei der Junioren-DM in Hohenlimburg

hier steht nix